News

SG Köllerbach - Gut Stubb Neunkirchen 2016

SG Köllerbach - Gut Stubb Neunkirchen 13:11

mit einem 13:11 Heimsieg konnten wir uns gegen den Favoriten aus Neunkirchen durchsetzen und somit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.

 15. Spieltag - Landesliga 2016

NrSG KöllerbachGut Stubb Neunkirchen 1TorePunkte
1 Schmolke Roland
Bär Franz-Josef
Reinermann Erik
Sachse Stefan
5:5 2:6 1:3
2 Gerhards Carsten
Ott Ernst
Groß Ottmar
Morgenstern Michael
2:6 5:5 1:3
3 Lehnhof Ralf
Thielen Roland
Winkel Michael
Müller Frank
3:6 6:4 2:2
4 Darm Dirk
Albert Christian
Ingenbrand Hans-Jürgen
Holers Peter
6:3 6:2 4:0
5 Kühl Uwe
Flaccus Jörg
Sroka Markus
Feldes Joachim
2:6 6:4 2:2
6 Altmeyer Armin
Feld Heribert
Heib Wolfgang
Arend Peter
6:4 5:5 3:1
AW
EW
Flaccus Jörg
Heckmann Gunter
     
  Gesamtergebnis 54:56 13:11

Obwohl der Abend für uns nicht gerade gut begonnen hatte und wir schnell einigen Punkten hinterherlaufen mussten, konnten wir uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis zum Ende hin im Spiel halten und dieses Sogar trotz des zwischenzeitlichen 2:8 Rückstandes noch drehen und einen wichtigen Heimsieg erringen.

Begonnen hatten für uns Roland und Franz, die seit beide als gemeinsames Doppel spielen, beachtliche Ergebnisse hinlegen. Heute hatten sie es mit einem äußerst unangenehmen Doppel zu tun. Doch damit nicht genug lief es wirklich nicht besonders für unsere beiden Kämpfer, denn das Glück war uns zu Beginn nicht gerade hold. Dennoch ließen sie sich nicht unterkriegen und erkämpften sich im ersten Satz ein gutes 5:5, auch wenn mit weniger Pech ein Punkt mehr drin gewesen wäre. Im zweiten Durchgang lief nichts mehr rund und die Punkte gingen an die Gäste.

1:3 Rückstand

Als neu formiertes Doppel traten für uns Carsten und Ernst an, die bisher lediglich im Ligacup ein wenig Spielpraxis miteinander sammeln konnten. Eine fehlende Eingespieltheit merkte man ihnen allerdings nicht an, denn nachdem sie im ersten Satz keine Chance hatten und der Gegner schnell und verdient diesen Durchgang für sich entschied, legten beide im zweiten Satz gleich eine Schippe drauf.
So drehte sich das Blatt und es wurde ein 5:5 Unentschieden erspielt. Nach dem ersten Satz war dies zwar in Ordnung, dennoch war schon ein Punkt mehr drin gewesen.

2:6 Rückstand

Ralf und Roland machten sich nun an die Aufgabe, den Rückstand mindesten zu verkürzen, um den Anschluss nicht zu verlieren.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten sah es eigentlich auch ganz gut aus, doch dann kippte das Spiel zu Gunsten der Gäste und wir mussten uns mit einer klaren 2:6 Niederlage geschlagen geben.
Es mussten jetzt definitiv Punkte her um heute nicht unterzugehen, also versuchten Ralf und Roland den taktischen Wechsel. Ralf ging nach vorne und Roli versuchte sich als Hintermann.
Eine gute Entscheidung wie schnell klar wurde, denn Roland hielt quasi alles was er aufs Tor bekam und Ralf hatte recht viele Spielanteile. Diese konnte er leider nicht in bare Münze umwandeln, lediglich sein erster Ballkontakt auf der 5er-Reihe führte gleich zur Führung. Danach legte aber Roli von hinten los und brillierte mit 4 Toren in Folge aus der Defensive. Nach viel hin und her stand es irgendwann 5:4 für uns und um den Satzsieg perfekt zu machen wechselten beide erneut die Position als Ralf den Ball auf der 3er-Reihe hatte. Roli ging also wieder nach vorne und verwandelte sicher zum 6:4 Sieg.
Ein tolles Spiel bei dem nicht nur den Gegner teilweise der Mund vor Staunen offenstand.

Zwischenstand zur "Halbzeit" 4:8

Jetzt lag die Hoffnung bei Dirk und Christian, die es mit vermeintlich "leichten" Gegner zu tun hatten. Aber beide taten sich zu Beginn nicht leicht ins Spiel zu finden und hatten so ihre Schwierigkeiten mit der Spielweise ihrer Gegner.
Nach ein paar Minuten kam dann doch die Sicherheit ins Spiel und beide konnten ihre Stärken immer besser ausspielen. Ein paar Tore aus der Defensive von Dirk, gute Abwehrleistung und immer mehr Spielanteile von Christian brachten letztendlich den verdienten Sieg und 4 Punkte zum Unentschieden.

8:8 Die Aufholjagd wurde belohnt!

Führung, so lautet nun die Devise, denn obwohl wir es mit einer der aktuellen Top 4 Mannschaften zu tun hatten, wollten wir doch nicht mit leeren Händen den Abend beenden.
Uwe und Jörg hatten jetzt das Vergnügen und versuchten sogleich ihre Gegenspieler unter Druck zu setzen. Das geling jedoch nicht wie erwartet, denn obwohl Uwe eine starke Defensivleistung zeigte, fand Jörg nicht zu seinem Rhythmus. So war hier nix zu holen und der Satz ging entsprechend mit 2:6 an Neunkirchen.
Christian musste nun reagieren und brachte Gunter für Jörg ins Spiel, um in der Offensive für frischen Wind zu sorgen.
Eine weise Entscheidung, denn Gunter trumpfte auf und verwandelte jeden Ball im gegnerischen Tor. Eine tolle Chancenverwertung und der richtige Ansporn für Uwe, der ebenfalls nochmal stärker wurde und auch Akzente von der 2er-Reihe setzen konnte. Am Ende stand das 6:4 und die Punkteteilung zum 10:10.

10:10 - Entscheidung im letzten Doppel:

Spannung pur! Armin und Herry durften jetzt zeigen, warum die Spielführer sie als Doppel neu formiert haben und ihnen das Vertrauen schenkten.
Damit ließen sie auch nicht lange auf sich warten:
Armin begann furios und verwandelte gleich drei seiner ersten Ballkontakte von der 2er-Reihe im Tor der Gäste, was gleich die Führung bedeutete. Auch Herry war hochkonzentriert und gut aufgelegt und überragte mit einer unglaublichen Offensivleistung und nur ein oder zwei Fehlschüssen in der ganzen Partie.
Vor allem die Defensive überzeugte, hatten sie es immerhin mit dem sicherlich unangenehmsten Doppel der Neunkircher zu tun. Doch die "gefürchtete" 5er-Reihe sowie die Torgefährlichkeit aus der Defensive ihrer Gegner brachten unsere Männer recht schnell zum verpuffen.
Am Ende ging der erste Satz verdient an uns. Auch im zweiten Satz änderte sich nicht viel und ein paar wichtige Pässe von Armin auf Herry brachten uns nicht nur die Führung sondern sorgten auch dafür sie zu halten.
Nach dem 5:4 und somit dem ersehnten 13. Siegpunkt war dann jedoch die Luft raus, was in einem 5:5 resultierte.
3 Punkte für den Sieg- MEGA LEISTUNG MÄNNER!

13:11 Sieg gegen die Gut Stubb Neunkirchen!

Wie bereits erwähnt ein wichtiger Sieg mit noch wichtigeren Punkten zum Ziel Klassenerhalt.
Das war eine beachtliche Mannschaftsleistung trotz einiger Ausfälle. Vor allem die Moral nach dem zwischenzeitlichen 2:8 Rückstand war unglaublich, da jeder noch an den Sieg glaubte. So sollte es weiter gehen.

Kommentare powered by CComment

© 2016 SG Köllerbach